Stars und Sterne

  • by edition k
  • Oktober 1st, 2006

Stars und Sterne

Einzigartiges Kochbuch mit den Lieblingsrezepten von 40 der besten Köche Europas und der USA für ihre meistbewunderten Filmstars und mit einer Weinauslese von Otto Geisel – herausgegeben von Eckart Witzigmann.

Gut zu essen heißt, Gott nahe sein“, sagt Koch Primo im wunderschönen Film „Big Night“. Stimmt. Aber als ehemaliger Ministrant, Baden-Württemberger und Preisträger des Internationalen Eckart Witzigmann-Preises 2006 in der Kategorie „Literatur, Wissenschaft und Medien“ fügt Dieter Kosslick, Direktor der Internationalen Filmfestspiele Berlin gerne hinzu: „Mit einem guten Glas Rotwein dazu kommt man ihm noch ein wenig näher“.

In vielen Filmen spielt Essen und Trinken eine mindestens so große Rolle wie im richtigen Leben. Und schon immer haben Köche und Kochen die Zuschauer im Kino beeindruckt und berührt. Essen und Trinken öffnet – nicht nur im Film – die Herzen der Menschen und läßt sie Glück erfahren. Mag sich „kein Rezept für die Liebe finden“ – so lautet die Botschaft im viel beachteten Film „Bella Martha“ – jede Menge Zutaten gibt es aber schon. Und: Auch Arme müssen essen und niemand hat das je wieder so gezeigt wie Charlie Chaplin. In „The Gold Rush“ verspeist er mit großer Ehrfurcht seine „gekochten Lederschuhe in weißer Schneewassersoße“. Ein Meisterwerk. Auch Woddy Allen geht in „Der Stadtneurotiker“ in die Vollen: „Das Essen ist hier furchtbar“, sagte eine ältere Frau zu ihrer Freundin im Restaurant. „Ja, und auch noch so wenig“, antwortet sie.

Was verbindet Kino und Küche, die Filmkunst und die Kochkunst, Stars und Sterne? Beide sind Akteure auf dem Set. Film ist Fiktion, Essen muß mehr sein. Es muß schmecken, was wir ja von dem Essen, das wir im Film sehen, gar nicht wissen. Essen im richtigen Leben ist immer „live“. Auch dies : Ein Abend auf dem Set Küche kann so herausfordernd sein wie die filmische Inszenierung einer Napoleonschlacht – mit dem Unterschied, daß die Köche ihre Menus nicht wie Szenen im Film beliebig oft wiederholen können, bis sie perfekt sind. Aber proben und probieren dürfen beide. Und das Entscheidende, das Kino und Küche, „film and food“, gemeinsam haben : Sie sind gemacht, um die Menschen zu unterhalten, wie Carlo Petrini, der Slow Food-Gründer feststellte.

 

Blick ins Buch hier

 

Eckart Witzigmann

Stars und Sterne

Die Lieblingsrezepte von Spitzenköchen für ihre meistbewunderten Filmstars

mit einer Weinauslese von Otto Geisel

edition K- Kunst und Kulinaristik Verlag in Partnerschaft mit Hampp Verlag, Stuttgart

ISBN – 13 978-3-936682-98-4

160 Seiten

24,90